Dritter Omikron-Fall in der Schweiz

In der Schweiz ist der dritte Fall von Omikron festgestellt worden. Das meldet das BAG.

0
285
Omicron Switzerland
Omicron Switzerland

In der Schweiz ist ein dritter Fall mit der von der WHO als besorgniserregend eingestuften Omikron-Variante des Coronavirus aufgetreten. Die Person sei in Isolation, ihre Kontakte in Quarantäne, gab das Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Mittwoch bekannt.

Bereits am Dienstagabend hatte die Behörde die beiden ersten Fälle gemeldet, wobei mindestens einer davon in Basel aufgetreten ist.

Einer der erstem beiden Omikron-Fälle in der Schweiz wurde in Basel-Stadt nachgewiesen. Das Gesundheitsdepartement Basel-Stadt teilte mit, dass ein positiver Fall des Omikron-Virus im Kanton bestätigt wurde. Die Person sei in Isolation. «Das Contact-Tracing-Team ist daran, die nötigen Massnahmen forciert aufzubauen und die weiteren Quarantänemassnahmen vorzubereiten.»

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein